03. August 2017 · Kommentare deaktiviert für BKA entdeckt Hacker-Sammlung mit 500 Mio. Adres­sen · Kategorien: Allgemein, Ausspähung, Dark Net, Datenschutz, IT-Forensik, IT-Sicherheit, Presse · Tags: ,

Eine erstaunliche Entdeckung ist dem BKA gelungen. Sie fanden in einer Underground-Economy-Plattform eine Datensammlung mit ca. 500 Mio. E-Mail-Adressen und deren Passwörtern. Interessant ist, dass die Datensätze recht aktuell sind. Sie gehen bis in den Dezember 2016 hinein.

Die Quellen der geleakten Daten scheinen unterschiedlichen Ursprungs zu sein. So wurden vermutlich verschiedene Online-Plattformen gehackt und daraus diese enorme Datensammlung zusammengestellt.

Das BKA hat die Daten dem Hasso-Plattner-Institut anonymisiert übermittelt. Diese sind dann in den „Identity Leak Checker“ integriert worden, eine große Online-Datenbank, die betroffene Datensätze in anonymisiertwer Form beinhaltet.

Der Identity Leak Checker des Hasso-Plattner-Institut umfasst derzeit ca. 3,7 Milliarden geleakte Datensätze.

Ob auch ihre E-Mail Daten und Passworte betroffen sind können sie online mithilfe des Tools gerne testen.

Der Link zum I.L.C.:

https://sec.hpi.de/leak-checker/search

Geben sie einfach ihre E-Mal Adresse(n) in dem Eingabeformular ein. Sie erhalten dann je Adresse eine Antwort-Mail mit der Info, ob sich auch ihre Daten in der Sammlung befinden.

Keine Angst, der Test ist sicher und wird vom BKA unterstützt. Es findet lediglich ein Angleich statt, ob sich die angegebene E-Mail-Adresse tatsächlich in der Sammlung befindet. Wenn ja, erhalten sie einen Hinweis in der Antwort-Mail.

Interessant ist hier, dass scheinbar immer noch unsichere Passwörter genutzt werden. Die zugehörige Statistik weist hier stets die häufigsten Passworte aus. Derzeitige Negativ-Hitliste der meist verwendeten Passworte (Top-Ten, Quelle: Hasso-Plattner-Institut ):

1    123456
2    123456789
3    111111
4    qwerty
5    12345678
6    123123
7    000000
8    password
9    1234567890
10    1234567

Die Presse-Information des BKA zu diesem Thema:

https://www.bka.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/Kurzmeldungen/170705_HackerSammlung.html

Unser Experten-Tipp:

Ändern sie regelmässig ihre Zugangsdaten und Passworte.

Wählen sie ein starkes Passwort. Hier bietet sich eine Kombination aus Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen an, mindestens eine Gesamtlänge von 8 Zeichen.

Tipps zum Erstellen sicherer Passworte bietet auch das BKA hierzu an.

Der Link zum Thema:

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/Passwoerter/passwoerter_node.html

Bleiben sie vorsichtig…

Kommentare geschlossen.