Sind Sie Stalkingopfer oder haben das Gefühl gestalkt zu werden?

Wenn auch Sie leider Opfer von Stalking/Cyberstalking (obsessiver Belästigung) sind, dann wenden Sie sich zunächst an die Rechsanwaltskanzlei Ihres Vertrauens.

Stalking hat durchaus etwas mit dem Thema Spionage und Ausspähung zu tun. Der Täter muss sein Opfer i.d.R. zunächst ausspionieren, um an die Informationen zu gelangen, die er benötigt, um sein Treiben fortzuführen. Er benötigt Informationen, wie:

  • Name und Anschrift des Opfers
  • Telefonnummern des Opfers
  • soziale Kontakte des Opfers
  • Arbeitsplatz des Opfers
  • Freizeitverhalten des Opfers
  • bevorzugte Aufenthaltsorte des Opfers
  • Spuren des Opfers in sozialen Netzwerken
  • Fotos, Videos und Tondokumente des Opfers
  • u.v.m.

Von diesen Datensammlungen werden vor allem V.I.Ps und prominente Personen des öffentlichen Lebens nicht verschont. Aber es kann grundsätzlich Jeden treffen und auch das Thema „sexuelle Belästigung“ fällt in diesen Bereich. Stalking und sexuelle Belästigung finden dabei nicht nur am Arbeitsplatz statt.

Entsprechende Taten decken wir so auf, wie auch in Fällen von Wirtschafts- und Konkurrenzspionage und zwar im Wege der Beweissicherung mittels forensischer Methoden. Natürlich sichern wir betroffene Personen auch entsprechend ab.

Seit dem Stalkinggesetz (neuer § 238 StGB) steht das unbefugte und beharrliche Nachstellen und Belästigen anderer Menschen nun endlich unter Strafe. Ihr Rechtsbeistand kann sich dann gerne mit uns in Verbindung setzen, um eine eventuelle Beweissicherung zu veranlassen. Weisen Sie Ihren Anwalt möglichst gleich auf diese Möglichkeit hin. Viele Anwälte sind über die Möglichkeiten der digitalen Beweissicherung, wie sie die moderne IT-Forensik oder Mobile IT-Forensik heute bietet, leider noch nicht ausreichend informiert. Recht zu haben ist das eine, Recht zum bekommen bekanntlich die andere Seite der Medaillie. Eine gerichtsverwertare Beweissicherung ist daher unabdingbar.

Bei einem zeitkritischen Sachverhalt kann selbstverständlich auch vor Ort eine Auswertung durchgeführt werden. Da unsere forensische Ausrüstung für den mobilen Einsatz ausgerichtet ist, sind wir in der Lage, fast an jedem Ort den man mit Kfz., der Bahn, dem Flugzeug oder einem Schiff erreichen kann, eine Beweissicherung/Wiederherstellung von digitalen Beweisen aus mobilen Endgeräten (dazu zählen auch Notebooks) unter forensisch einwandfreien Bedingungen durchzuführen. Eine 100% Reisebereitschaft der Sachverständigen ist selbstverständlich gegeben!

Sprechen Sie uns einfach an!

Kommentare geschlossen.