Die Experts4Handys sind eine Kooperation der Sachverständigen Lutz Ressmann, Guido Hartmann und Jörg W. Minte. Sie sind auch als Sachverständige in den Bereichen IT-Forensik, Datenschutz, MDM, Schadenbegutachtung sowie Sicherheitsberatung & Lauschabwehr unterwegs. Sie haben sich hier zusammengeschlossen, um den Bereich der Mobilen IT-Forensik zu fördern und aus dem „Stiefmütterchendasein“ zu befreien, das dem relativ jungen Zweig der Mobilen IT-Forensik in Deutschland leider immer noch anhaftet. Sie werden sowohl beratend, als auch begutachtend tätig, für Unternehmen & Behörden, Versicherungen, Rechtsanwälte, Gerichte, Detekteien aber auch Privatpersonen.

Als Sachverständige verstehen wir uns als neutrale, diskrete und unabhängige Instanz, die einzig den Tatsachen und der Wahrheitsfindung verpflichtet ist. Wir sind und bleiben unbeeinflusst von Staat, Herstellern, Providern oder Verbänden.

Sprechen Sie uns einfach an!

Experts - Lutz Ressmann, Guido Hartmann, Jörg W. Minte

Experts – Lutz Ressmann, Guido Hartmann, Jörg W. Minte

 

                                                                                                                                                                                                                                                          

Die Computer-Forensik / IT-Forensik und speziell auch die Mobile IT-Forensik, ist ein Fachgebiet der Beweissicherung in der EDV/IT. Es ist die Wissenschaft der Wiederherstellung und Sicherung digitaler Beweise und Beweisspuren unter forensisch einwandfreien Bedingungen mittels anerkannter Methoden (forensische Datenanalyse). Bei der Mobilen IT-Forensik handelt es sich um die rückwirkende Aufklärung von Sicherheits-Vorfällen und möglichen Straftaten im Zusammenhang mit mobilen Endgeräten. Hierbei kommen Technologien zum Einsatz, welche häufig auch den direkten Zugriff auf den Hauptspeicher und bereits gelöschte Daten (physikalische Analyse) oder auf Inhalte des Dateisystems, wie Inhalte von Speicherkarten, Dokumente, Programme, Digitalfotos, Videos usw. erlauben (logische Analyse). Multimediale Daten, wie Inhalte von Speicherkarten, Fotos, Videos, usw. können zusätzlich mit den üblichen Werkzeugen der IT-Forensik ausgewertet werden, i.d.R. softwaregestützt. Dadurch wird ein umfassender Blick auf eine mögliche Tat frei und die Aufklärung nachhaltig unterstützt.

Mobile Endgeräte wie Handys, Smartphones, PDAs oder Tablet-PCs (letztlich fallen auch Laptops bzw. Notebooks in diese Kategorie) sind feste Bestandteile unseres Alltags geworden. Durch den rasanten technologischen Fortschritt entwickeln sie sich immer mehr von reinen Telefonen hin zum zentralen Alltagsgegenstand. Wir organisieren unsere Termine und Kontakte mit ihnen, machen Fotos und Videos, schreiben SMS/MMS und E-Mails und können inzwischen gewaltige Datenmengen auf ihnen speichern, darunter auch sehr persönliche. Nahezu täglich kommen neue Geräte auf den Markt, der diese Technik geradezu „gierig“ aufnimmt. Heute sind statistisch gesehen über 60 % der Weltbevölkerung mit Mobiltelefonen ausgestattet. Dies weckt Begehrlichkeiten aus allen Richtungen und ist auch von datenschutzrechtlicher Relevanz (nicht zuletzt Brisanz).

Mobiltelefone, speziell deren wachsende Möglichkeiten, sind eine darüber hinaus relativ junge Erscheinung, die bisher nicht umfassend von der klassischen IT-Forensik abgedeckt wird. Es gibt z.Z. nur wenige Sachverständige, die sich dieses Themas angenommen haben oder denen einfach die technischen Möglichkeiten fehlen.

Besonders Smartphones sind heute beliebtes Accessoire für Kriminelle. Es ist ein ideales Werkzeug, um Fotos oder Informationen aufzunehmen, sei es für Erpressungszwecke, zur Datenspionage oder einfach um mit ihren Aktivitäten anzugeben, also aus bloßem Spaß heraus. Das Handy/Smartphone wird zum Verbrechensinstrument schlechthin.

Diese Umstände machen mobile Endgeräte aber auch für Strafermittler, Gerichte, Revisoren oder sonstige mit forensischen Analysen Betraute zu begehrten, potentiellen Beweisstücken. Forensiker können mit den sichergestellten (GPS) Daten mitunter aussagekräftige Persönlichkeits- und Bewegungsprofile erstellen.

Damit gelangen auch immer mehr Unternehmensdaten auf diese Gerätschaften, da mobile Endgeräte in jeder Form zur Grundausstattung eines jeden Mitarbeiters gehören und die Mitarbeiter auch von außen auf zahlreiche Geschäftsprozesse zugreifen können, die Teil interner Netzwerke sind. Die Kommunikationsgewohnheiten verlagern sich zudem zunehmend von schnurgebundenen Anwendungen hin zu drahtlosen Technologien. Zu wissen, was sich von diesen Systemen und Anwendungen auf „unorthodoxen Wegen“ und ohne Einbezug und Hilfe ihres Besitzers auslesen lässt, ist sowohl für die Einschätzung des Gefahrenpotenzials im Verlustfall, als auch für Zwecke der Datenrettung und mögliche interne Ermittlungen bedeutsam. Forensische Analysen können somit auch durchaus prospektiv, ohne Vorliegen eines aktuellen Sicherheitsvorfalls zum Einsatz kommen. Sie bilden somit eine empirische, belastbare Grundlage sowohl für die Anklage, als auch für die Verteidigung.

Dabei ist naheliegend, dass auch mobile Geräte gezielt zur Spionage, wirtschaftskriminelle Handlungen, Erpressungen und allerlei weitere Straftaten genutzt werden und sei es nur unterstützend. Mit den hierbei verfügbaren Funktionen ist es grundsätzlich möglich, kritische Informationen unauffällig aus Unternehmen, Behörden und Organisationen zu schaffen. Damit werden gleichsam auch die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz berührt.

Um Verdachtsfälle und Vorkommnisse dieser Art aufklären zu können, bieten wir Ihnen explizit die Dienstleistung Mobile IT-Forensik an (als Teilgebiet der IT-Forensik). Wenn Sie an Details dieses neuartigen Sachgebietes interessiert sind und wissen wollen, wie Ihnen das von Nutzen sein kann, lesen Sie bitte weiter …

Unsere Leistungen als IT-Sachverständige im Bereich Mobile IT-Forensik, MDM, Sicherheitsberatung sowie Schadensbegutachtung:

  • Kosten-/Nutzen-Analysen (lohnt sich der Aufwand?)
  • Auswertung von Handy- & Smartphone (Handy- Smartphoneforensik), Tablet, Notebook, Navigationgerät
  • Untersuchung aller in mobilen Endgeräten aktuell eingesetzter Betriebssysteme und Apps (Applikationen)
  • Untersuchung auf Schadprogramme / Malware
  • Datenrettung (soweit möglich)
  • Sichern und Identifizieren der Beweismittel, Dateidaten-Wiederherstellung
  • Beweissichere Analyse und Verifikation der gesammelten Daten
  • Bewertung der Ergebnisse
  • Schadenbewertungen / Schadengutachten
  • Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse
  • Erstattung von Gerichts- oder Privatgutachten
  • Aufdecken von Versicherungsbetrug
  • Aufdecken doloser Handlungen (Arbeits- und Wirtschaftskriminalität)
  • Sicherheitsberatung zur Abwehr von Betriebs- und Wirtschaftsspionage
  • Lauschabwehr
  • Informationsschutz
  • Erstellen von Sicherheitskonzepten speziell für mobile Endgeräte
  • Sicherheits-Audits Mobiler Endgeräte
  • Mobile Device Management (MDM)
  • Messung der HF-Belastung am Arbeitsplatz (EMVU)
  • Diagnose (Funktionstests) mobiler Endgeräte wie Smartphone & Tablet-PCs

Zielgruppen:

  • Gerichte
  • Staatsanwaltschaften
  • Militär
  • Zollbehörden
  • Finanzbehörden
  • Kriminalbehörden/Polizei
  • Detekteien
  • Rechtsanwälte
  • Wirtschaftsprüfer
  • Insolvenzverwalter
  • Versicherungen
  • Krankenhäuser
  • Unternehmen
  • Freiberufler
  • Privatpersonen

Auf unserer Webseite bieten wir Ihnen darüber hinaus regelmäßig zahlreiche Informationen und Beiträge rund um die Themen, Mobilfunk, Computer-/Mobile-IT-Forensik (Auswertung von Handy & Smartphone, PC, Tablet-PC, Navigationsgerät) sowie digitale Forensik, Bildforensik, Datenschutz, Mobile-Security, MDM (Mobile Device Management), Schadensbegutachtung und generell alles, was mit dem Thema Computer und speziell der Mobiltelefonie zu tun hat.

Sprechen Sie uns einfach an!

Switch to our mobile site